50 Jahre - TSV Doppeleiche Jagel e.V.

 

50 Jahre - TSV Doppeleiche Jagel e.V.

Besucher seit 01.08.2008: 
Zur Zeit Online: 1
Heute sind es: 11
Gestern waren es: 53
Tagesrekord: 291
Besucher Gesamt: 164501
Seitenaufrufe: 319553

50 Jahre - TSV Doppeleiche Jagel e.V.

Feierlichkeiten zum 50.

Mit einem Frühschoppen und einer großen Bilderausstellung beging der TSV Doppeleiche Jagel seinen 50 sten Geburtstag.

Der Wettergott hatte ein Einsehen und von dem für den Tag angesagten Wolkenbruchregen war nichts zu sehen. Überwiegend Sonnenschein und zum Schluss ein paar Tröpfchen konnten der guten Laune keinen Abbruch tun.

Bürgermeister Claus Truberg war der erste Besucher und schleppend folgten weitere Sportvereins-Interessierte.

Die Feuerwehrkapelle des Amtes Haddeby zelebrierte ein Platzkonzert und im Übrigen war Frühschoppen-Stimmung angesagt. Wegen des angesagten schlechten Wetters war eine Zeltstadt aufgebaut und sorgte so für ein angenehmes Ambiente.

Auf dem Sportplatz stand die Freiwillige Feuerwehr und sorgte für die Befüllung der Luftballons, die allesamt um dreizehn Uhr dreißig gestartet wurden. - Die rückläufigen Karten werden den Teilnehmern aus Jagel schöne Geschenke bescheren. Die Ponny-Kutsche kam zwar etwas später als geplant, sorgte aber für zufriedene Gesichter bei den Kindern und Eltern.

Im Gemeindezentrum waren fünfzig Jahre TSV Doppeleiche Jagel in einem Bilderreigen aufgebaut worden. Hier ist Hans-Jürgen Petersen besonders zu loben, er hat in mühevoller Kleinarbeit Bildgruppen so zusammengestellt, dass Epochen zu ersehen waren. Alte Trikots und Fußballschuhe sorgten für Schmunzeln bei den Kennern .

Kurt Reich hatte noch für CD`s gesorgt, ( von Schmalfilmen umgearbeitet) die das Vereinsleben aus den Zeiten um die 25-Jahr-Feier aufzeigten Interessiert zeigten sich viele Besucher .und erkannten sich um 25 Jahre jünger wieder.

Auf dem Schießstand gab es die Möglichkeit mit dem Laeser-Gewehr Schießübungen durchzuführen. Am Glücksrad waren neben "Luftballonkarten " weitere schöne Preise zu gewinnen.

Sicher hätten sich die Verantwortlichen mehr Beteiligung gewünscht aber, und das war auch die Aussage des Vorsitzenden Ewald Kraeft, freue man sich über diejenigen, die den Weg zu dieser Veranstaltung gefunden haben.

Der gesamte Vorstand und Festausschuss hatte sich in verschiedenen Bereichen eingebracht und es war ein schönes Miteinander und geselliges Beisammensein.

Der Vorsitzende dankte diesem Kreis und besonders der Freiwilligen Feuerwehr Jagel , die schon das ganze Jahr über die Aktivitäten des Sportvereins vorbildlich unterstützt.

Ein Dank gilt wieder den Spendern der verschiedenen sehr schmackhaften Kuchen, die allesamt gespendet wurden und guten Absatz fanden.








Erwin Framke Gedächtnis-Pokal

Erwin Framke steht für den TSV Doppeleiche Jagel. So kann man die Verdienste kurz und knapp beschreiben. Der Verein hat aus Anlass seines 50jährigen Bestehens einen Gedächtnispokal im Gedenken an Erwin Framke ausgeschrieben.

Erwin Framke ist Ideengeber und Begründer des Sportvereins . Mit Anbeginn des offiziellen Gründungsdatums am 01. August 1958 hat Erwin Framke die Kassengeschäfte des neuen Vereins geführt. Akribisch genau hielt er - anfangs noch in kleinen Zahlen - die Zahlungseingänge fest und zeigte den Vorständen genau auf, was vom Ideenreichtum zu finanzieren war und was noch warten musste. Bei Veranstaltungen wie Volkswandern, Verspielen ; Platzkasse und auch Leeren des Spendenballes für den Jugendfußball war er gerne vor Ort und nahm die Plus-Beträge in Empfang.

Lange 27 Jahre stand Erwin Framke in der Verantwortung der Vorstandschaft und hat wesentliche Akzente gesetzt. 1985 wurde Erwin Framke erster Ehrenbürger von Jagel und im Verein wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Im Gedenken an Erwin Framke wird aus diesen Gründen alljährlich ein Erwin Framke Gedächtnis-Pokal bei der Wanderveranstaltung im November an die stärkste vorangemeldete Teilnehmer- Gruppe vergeben Die erste Übergabe des Pokals wird sein Sohn Rainer Framke übernehmen.

Armin Witt Gedächtnispokal

Armin Witt wurde unmittelbar nach Gründung des TSV Doppeleiche Jagel Mitglied im Verein und arbeitete aktiv am Aufbau mit. Anfangs als Fußballer, dann als Mitglied des Spielausschusses und später als Vereinswirt war Armin Witt dem TSV Doppeleiche Jagel stets verbunden.

In vielen unzähligen Stunden spendete er Trost bei Niederlagen oder sorgte für Euphorie nach entsprechenden Siegen. Als später die Sparte " Schießen" im Verein gegründet wurde, war Armin Witt einer der ersten Förderer für die Ausrüstung dieser Sparte.

Aus Anlass des 50jährigen Bestehens hat der Verein den Armin Witt Gedächtnis-Pokal ausgeschrieben, der nunmehr im Gedenken an Armin Witt jährlich im November beim Dorfpokalschießen an die Gruppe mit dem besten Schießergebnis verliehen wird. Seine Frau Brigitte wird die erste Ausgabe überreichen.

06.11.2008 - 07.11.2008

Dorfpokalschießen (Armin-Witt-Gedächnispokal) im Gemeinde-Sportzentrum